Schmolke Carbon Cup 2014

 

Buchmann gewinnt solo Finale des Schmolke Carbon Cups

Süßemilch und Spengler Start-Ziel-Sieger in Cupwertung – hervorragender Saisonauftakt


Bei herrlichem Radsportwetter endete mit der schweren Etappe in Pfullendorf der diesjährige Schmolke-Carbon-Cup. Emanuel Buchmann (Rad-net Rose-Team) siegte solo vor Ruben Zetpuntke (Bissell Development Team). Der zweimalige Etappensieger Eric Süßemilch (MLP Team-Bergstraße) sicherte sich mit Rang sieben die Tageswertung. Juniorenfahrer Mario Spengler (Diessenhofen), der in jeder Etappe ganz vorne in der Elite fuhr, holte sich mit Rang sieben souverän die Gesamtwertung. Mit dem Cup gelang ein ganz hervorragender Auftakt in die Radsportsaison 2014.

Im Rennen der Elite bildeten sich von Beginn an Gruppen. Nach dem ersten Renndrittel bildete sich eine Spitze mit zuerst fünf Fahrern. Doch von hinten kamen weitere Fahrer und zur Rennhälfte gab es eine elfköpfige Spitzengruppe. Nur eine Runde später setzte Buchmann erneut einen Angriff. Nur Zepuntke ging auf die Verfolgung. Während vorne Buchmann seinen Vorsprung kontinuierlich auf zwei Minuten ausbaute, wurde Zepuntke wieder eingeholt. Eine Runde später folgte sein erneuter Angriff, dem niemand folgen konnte. Vorne war Buchmann schon zu weit enteilt, für Zepuntke blieb Rang zwei. Den Sprint der sieben Verfolger gewann Alexander Krieger (Team Stuttgart). Süßemilch gewann die Gesamtwertung des Schmolke-Carbon-Cups vor Raphael Bertschinger (Donaueschingen) und Hermann Keller (Wangen).

Im Rennen zwei gingen die Jedermänner eine Minute vorab auf die Strecke. In der vierten Runde setzten sich die Gesamtführenden ab. Fortan fuhren Andreas Lang (Achkarren-Follow me racing team), Thomas Bergmann (Freundeskreis Uphill ) und Sebastian Düweling (Schweinfurt) ihr eigenes Rennen. David Schädler (Volkertshausen) konnte dem Trio nicht folgen. Hinter Ihnen setzten sich drei Jugendfahrer von Ihrem auch in Gruppen zersplitterten Feld ab. Frederick Einhaus (Forchheim) und Felix Bader (Biberach) bildeten die Spitze, dahinter Niklas Rettig (Überlingen-Radsport Werle). Der Zielsprint der Jedermänner spiegelt die Gesamtwertung. Es siegte Lang vor Bergmann, die sich leicht von Düweling absetzen konnten. Dahinter sprintete Einhaus vor Bader ins Ziel. Lorenz Baumgärtner (Leutkirch) hatte sich aus der Verfolgergruppe noch an Rettig heran arbeiten können und holte sich Rang drei. Rettig sicherte sich mit dem vierten Platz die Gesamtwertung. Bei den Senioren fuhr Stefan Steiner (Vorderpfalz-Davolo Masters Team) ein einsames Rennen in der Verfolgergruppe. Er siegte mit großem Vorsprung vor Otto Schädler (Friedrichshafen), der sich damit Rang drei hinter Uwe Stehle (Hofweier) sicherte. Bei den Frauen siegte Kathrin Hammer (Racing students) vor Teamkollegin und Gesamtsiegerin Steffi Meizer. Die Juniorinnenklasse gewann Jacqueline Dietrich (OG-Fessenbach) vor Gesamtsiegerin Pauline Kipp (Karlsruhe). Die Pfullendorferin Bianca Metz konnte aufgrund eines Sichtungslehrgangs ihre Führung nicht verteidigen.

Im Rennen eins bildete sich in der ersten Runde eine Spitzengruppe mit elf Fahrern, die im Zielsprint den Sieg unter sich ausmachte. Es siegte Philipp Hund (Haslach) vor Katharina Hechler (Oberhausen) und Andreas Müller (Wetzikon), alle aus der U-15 Klasse. Müller gewann die Gesamtwertung vor Hund, Hechler holte sich Rang zwei, nur zwei Punkte hinter der Tageszweiten Katharina Becker (Ellmendingen) zurück. Ebenfalls in der Spitzengruppe war Liane Lippert (Friedrichshafen), die sich damit die Gesamtwertung der Klasse U-17 holte. In der U-13 gewann Yanis Markwalder (Pro Cycling Event Team) vor Moritz Bader (Biberach). Mit Rang fünf sicherte sich Finn Treudler (Biketeam Aadorf) den Gesamtsieg vor André Gris (OG-Fessenbach) und Benni Boos (Ellmendingen). Dessen Teamkollegin Jennifer Kuppel gewann mit Rang drei hinter Lea Waldhoff (Leutkirch) und Finja Meier (Eichstetten) die Gesamtwertung der weiblichen U-13. In der U-11 Klasse gewannen die Favoriten Leonie Boos (Ellmendingen) und Matteo Groß (Reute)  die Tages- und Gesamtwertung.

Mit dem Schmolke-Carbon-Cup sind die Grundlagen für die kommenden Straßen- und Bahnrennen gelegt. Am 01. Mai steht das Kriterium in Volkertshausen und nur zwei Tage später die Baden-Württembergischen Meisterschaften in Singen auf dem Programm. Die Bahnsaison auf der Radrennbahn in Singen wird am 17. Mai mit dem WD-Dittus Bahn-Cup und einem internationalem Steherrennen eröffnet. Am 06. Juni findet der Höhepunkt mit der Auftaktetappe der internationalen 4-Bahnen-Tournee statt.

Mit freundlichen Grüßen
Birgit Rinklin


Follow us on TwitterFollow us on Facebook 
 

Termine

1. Etappe Mühlhausen-Ehingen So, 09.03.2014
2. Etappe Moos-Weiler Sa, 15.03.2014
3. Etappe Volkertshausen Sa, 22.03.2014
4. Etappe Zoznegg So, 23.03.2014
5. Etappe Pfullendorf Sa, 29.03.2014

 

(vorläufige) Startzeiten

13:30 Uhr U11 - U15, U17 w 35 min + 1 Runde
14:20 Uhr Jedermänner 55 min + 1 Runde
14:21 Uhr U17 m, U19 w, Frauen Elite, Senioren 2,3,4 55 min + 1 Runde
15:30 Uhr Junioren, Senioren 1, Elite 80 min + 2 Runden