Ergebnisse 5. Etappe Pfullendorf

31.03.2012

Follow us on TwitterFollow us on Facebook 


 

Tageswertung

   

Gesamtwertung

       
 

R.1

Schüler U11
Schülerinnen U11
Schüler U13
Schülerinnen U13
Schüler U15
Schülerinnen U15
Jugend U17w

    unter Serienwertung      
 
   
       
 

R.2

 

Jugend U17m
Juniorinnen U19
Senioren 2, 3, 4
Elite Frauen

         
 
   
       
 

R.3

 

Junioren U19
KT, Elite A/B/C und Senioren 1

     
 

Doppelsieg für die Biker Marx und Reiser im Finale des Schmolke-Carbon-Cups

Roman Andres holt sich auf der Zielgeraden den Gesamtsieg vor Zdenek Peceny

Das Finale um den Schmolke Carbon Cup auf dem schweren Kurs in Pfullendorf übertraf an Spannung und Kampf alle Erwartungen. In jedem der drei Rennen waren die Felder weit auseinander gerissen. Der von Beginn an in der Gesamtwertung führende Zdenek Peceny (Freudeskreis Uphill) musste sich auf der Ziellinie der mannschaftlichen Leistung von Rufalex Rolladen geschlagen geben. Hinter Gesamtsieger Andres wurde er punktgleich Zweiter vor Gregor Menzel (TWS Energieteam), der seinen dritten Gesamtplatz souverän verteidigte.

Der Tagessieg im Rennen der Elite entschied sich bereits in der vierten Runde. Torsten Marx (Truchtelfingen), Fünfter der Marathon DM 2011, setzte sich mit seinem Mannschaftskollegen Marcel Reiser erfolgreich ab. Beide konnten einen Vorsprung von über einer Minute heraus fahren. Dahinter bildete sich über mehrere Runde eine fünfköpfige Verfolgergruppe mit Menzel, dessen Teamkollegen Michael Hempfer, Benjamin Stauder (Baier Landshut), Daniel Gathof (Ravensburg) und Christian Kappler (Rufalex). Dahinter belauerten sich die Führenden der Gesamtwertung Peceny und Andres. Vorne setzte sich Marx von Reiser ab und holte sich ungefährdet den Sieg. Stauder griff am letzten Berg in der Verfolgergruppe an und fuhr solo auf Rang drei. Es folgten einzeln Hempfer, Menzel und Gathof. Kappler hatte sich zurück fallen lassen und unterstützte Andres im Sprint um Platz sieben. Peceny blieb nur Rang neun. Damit egalisierte Andres seinen Punkterückstand in der Gesamtwertung und gewann durch die bessere Platzierung im Finale den gesamten Cup. Peceny blieb wie 2011 nur der Vizeplatz. Das Juniorenrennen gewann Tobias Schill (Eichstetten), die Gesamtwertung ging an Lukas Huber (Bamlach).

Das Rennen zwei war diesmal das Rennen der Senioren. Bereits in der zweiten Runde setzte sich eine Gruppe ab, die sich am nächsten Berg weiter aufsplitterte. An der Spitze kämpften der Gesamtführende Thilo Feucht (Ebnet - Wolfis Bikeshop) und Stefan Meinzer (Uster-Flatera), dahinter Karsten Pfau (Schwenningen), Gerhard Hinz (Holzhausen), Otto Schädler (Friedrichshafen) und Chris Pollmann (Ebnet - Wolfis Bikeshop). Während die Spitze harmonierte, zerfiel die Verfolgergruppe. Am letzten Berg griff Meinzer an und holte sich den Tagessieg vor dem Cup-Sieger Feucht und Pfau. Peter Hahn (Freundeskreis Uphill) und Markus Keller (Villingen) kamen in der Gesamtwertung punktgleich auf die weiteren Podestplätze. Samuel Möhler (Karlsruhe) holte sich mit Rang sieben den Etappensieg der Jugend vor Max Wörner (Rhein-Neckar) und Marvin Marx (Merdingen). Gesamtsieger wurde Simon Pfau (Zollern-Alb) vor Johannes Meier (ProTer Track) und Pascal Treubel (Pfullendorf). Bei den Frauen gab es einen Dreifachtriumpf für das Team Vita-Classica mit Stefanie Meizer, Jasmin Rebmann und Johanna Badmann. Gesamtsiegerin wurde Pia Weber (Ellmendingen). Dahinter punktgleich drei Fahrerinnen von Vita-Classica mit Meizer, Rebmann und Dorothee Lorch. Die Juniorinnenklasse gewann Lydia Bernhard (Singen) vor Franziska Farr (Ellmendingen). In der Gesamtwertung tauschten die beiden die Plätze.

Im Rennen eins des Nachwuchses führte vor dem Finale in der Gesamtwertung der U-15 Klasse Niklas Rettig (Singen) mit vier Punkten vor Dominik Wichtrey. Im Rennen ließ Rettig kein Zweifel am Sieg aufkommen. Er setzte sich in Runde drei klar ab und fuhr ungefährdet dem Tages- und Gesamtsieg entgegen. Auch die Verfolger kamen einzeln. Auf Platz zwei fuhr Jan Hugger (Niedereschach) vor Lokalmatador Linus Bergmann, Tobias Meier (ProTer Track) und Wichtrey. Damit blieb diesem Platz zwei in der Cupwertung vor Meier, Bergmann und Hugger. Kim Heiduk (Öschelbronn) holte sich mit Rang acht seinen vierten Sieg in der U-13 Klasse vor seinem Teamkollegen Tim Brandl und Yves Kuhnen (Uster-Flatera). Maximilian Boos (RIG Hegau) sicherte sich mit dem vierten Platz in dieser Klasse den zweiten Gesamtplatz. Sarah Wolfer (Zollern-Alb) gewann die Tages- und Gesamtwertung der U-13 Schülerinnen. Jugendfahrerin Mara Litterst (Offenburg) gewann trotz Sturz die Cupwertung. Bei den U-15 Schülerinnen war keine Fahrerin wegen Trainingslagers am Start. Die Gesamtwertung holte sich Linda Waldhoff (Leutkirch) vor Liane Lippert (Friedrichshafen). Bei den Jüngsten in der U-11 Klasse gewann Lorenz Tscherter (RIG Hegau) vor Remo Fey (Uster-Flatera) und Leon Heinemann (Offenburg). Die Gesamtwertung holte sich dessen Teamkollegen Jannis Krellmann vor Heinemann und Tscherter. Jennifer Kuppel (RIG Hegau) gewann bei den U 11-Fahrerinnen.

Nach fünf spannenden Rennen auf der Straße geht es für die RIG Hegau nun wieder auf das eigentliche Terrain. Mitte Mai starten die Rennen um den WD-Dittus Bahn-Cup. Mit den Höhepunkten der Baden-Württembergischen Meisterschaften und internationalen Steherrennen geht es bis in den September hinein.

zurück